Skip to main content

MWW

Spezialisten für Medienrecht.

Beratung im Presserecht und Medienrecht

Negative Wort- oder Bildberichterstattung über Privatpersonen oder Unternehmen kann für die Betroffenen drastische Folgen haben. Dies gilt für die Verbreitung unwahrer oder falsch dargestellter Inhalte über Zeitung oder Fernsehen, aber gerade auch über das Internet. Die besondere Anfälligkeit des Internets für die Platzierung von rufschädigenden Äußerungen - etwa über Social-Media-Plattformen oder Blogs - erfordert ein zielgerichtetes und konsequentes Vorgehen gegen die Inhalte und Verbreitungsmedien selbst, aber auch deren Urheber.

Das Presse- und Äußerungsrecht verfügt über unterschiedliche Instrumentarien, die – richtig eingesetzt – eine wirkungsvolle Waffe gegen reputationsschädigende Äußerungen sind. So können Unterlassungsansprüche, Widerrufs- und Gegendarstellungsansprüche sowie Schadensersatz- und Entschädigungsansprüche gegen den Verbreiter oder Verletzer durchgesetzt werden. Dies kann im Wege außergerichtlicher Abmahnung, aber auch im Rahmen von Klage- und einstweiligen Verfügungsverfahren erfolgen.

"In der Praxis zeigt sich, dass es trotz der schnellen Weiterverbreitung von Inhalten im Internet möglich ist, durch konsequentes Vorgehen rechtswidrige Inhalte zur Löschung zu bringen. Dies betrifft sowohl die Content-Seiten, als auch die Ergebnisse in den jeweiligen Suchmaschinen. Umso früher gegen rechtsverletzende Inhalte vorgegangen wird, umso effektiver und schneller lassen sich deren Verbreitung und die damit verbundenen nachteiligen Folgen für die Betroffenen vermeiden."

Als Kanzlei mit Schwerpunkt im Medienrecht und den entsprechenden Fachanwaltschaften (Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht | Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz) verfügen wir über die notwendige Erfahrung im Umgang mit den in presserechtlichen Auseinandersetzungen Beteiligten, etwa TV-Sendern, Produktionsfirmen, Verlagen oder Content-Anbietern im Internet, und wissen, was zu tun ist, um die Interessen unserer Mandanten zu schützen.

 

Unser Expertise im Presserecht

  • Wir schützen Ihre Reputation und Persönlichkeitsrechte.  

  • Wir gehen gegen Falschbehauptungen in TV, Printpublikationen, Internet & Social Media vor. 

  • Wir unterbinden unzulässige Berichterstattung mittels Abmahnung, Unterlassungserklärung, einstweiliger Verfügung, Klage. 

  • Wir sind ein erfahrenes Team aus Rechts- und Fachanwälten mit Spezialisierung auf das Presse- und Äußerungsrecht. Wir beraten bundesweit. Unsere Standorte finden Sie in Koblenz und Bonn.  

Ansprechpartner

Dr. Jan-Peter Psczolla
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
MWW Rechtsanwälte PartG mbB

mehr erfahren

Anne Jörg-Gessinger
Rechtsanwältin
MWW Rechtsanwälte Dr. Psczolla Zimmermann PartG mbB

mehr erfahren